Posts Tagged ‘ Android

Samsung Galaxy S2: neues Android Handy bereits im Frühjahr 2011?

Nach dem Erfolg des Samsung Galaxy S ist es kaum verwunderlich, dass Samsung an einem Nachfolger arbeitet. Wie netzwelt.de und blog-android.de berichten, soll der Nachfolger Android 2.3 verwenden und über ein nochmal verbessertes Super AMOLED Display verfügen. Der verbaute Prozessor soll mit 1,2 Ghz noch einen Tick höher takten als beim Vorgänger, die Kamera soll 8 Megapixel auflösen und Full HD Videoaufnahmen ermöglichen. Das Handy soll besonders dünn werden, was erstaunlich erscheint, denn das Galaxy S ist ja auch schon sehr dünn. Ob das noch dünner geht?

Als Preis wird 800,- Dollar genannt, was ca. 600,- Euro entsprechen. Angeblich soll das Samsung Galaxy S2 schon im Frühjahr 2011 erscheinen. Ich bin gespannt!




HTC Desire – DAS Android Smartphone?

HTC Desire

HTC Desire

Auf die Frage, welche Plattform sich neben Apples iPhone als Smartphone Betriebssystem durchsetzen wird, scheint die Antwort gefunden: Android. Android wurde von einer kleinen Software Firma entwickelt, die 2005 von Google übernommen wurde. Da es ein offenes System ist, kann jeder dafür entwickeln, entsprechend groß ist bereit die Entwicklergemeinde. Ähnlich Apples App Store gibt es den Android Market, in dem man Apps herunterladen kann, teils gratis, teils kostenpflichtig. Die derzeit aktuelle Version ist 2.1 Eclair, die auch im HTC Desire verwendet wird. Version 2.2 Froyo (Frozen Yogurt) ist gerade (im Mai) erschienen, und soll als Update auf das HTC Desire kommen. Softwareseitig setzt das Desire also auf das richtige Pferd und zeigt sich damit sehr vielseitig und flexibel.

Aber auch die Hardware hat es in sich und lässt eigentlich für ein Smartphone keine Wünsche offen. Der Multi-Touchscreen ist ein AMOLED-Display mit 800 x 480 Pixeln, was in dieser Größe super scharf wirkt. Da es keine physische Tastatur gibt, ist das HTC Desire nur 12 Millimeter dick. Es ist eine 5 Megapixel Kamera integriert, was für die meisten Schnappschüsse ausreichen sollte. Dank des schnellen Prozessors Qualcomm Snapdragon (1Ghz) wird alles zügig verarbeitet, gedreht, gezoomt und gescrollt. Die Fotos können dank des GPS Moduls mit Geotagging Informationen bestückt werden.

Da ein Smartphone ohne Internet wenig Sinn macht, bietet das HTC Desire alle gängigen Verbindungsmöglichkeiten, wie HSDPA, HSUPA, GPRS und WLAN. WLAN in den Versionen 11b und 11g.

Weitere interessante Informationen bietet der Blog Beitrag von IT-techBlog.

Das HTC Desire gibt es in braun und anthrazit, Informationen zu Angeboten finden sie hier.




Samsung Galaxy S – Neues Super-Smartphone mit Android 2.1

Samsung i9000 Galaxy S

Samsung i9000 Galaxy S

Wer derzeit auf der Suche nach einem neuen Handy ist, mit dem man bequem im Internet surfen kann, steht vor der Wahl: nehme ich ein iPhone mit T-Mobile Vertrag, oder geht es auch günstiger? Was hat die Konkurrenz zu bieten? Kann ich vielleicht meinen alten Handytarif weiternutzen und um eine Internet-Flatrate erweitern?  Mit welchem Handy kann ich auch Apps runterladen, wieviele stehen zur Verfügung, welche Plattform wird sich durchsetzen? Nun, der Newcomer schlechthin im Bereich Handybetriebssysteme ist Googles Android. Es ist nicht an einen Hersteller gebunden und es erscheinen derzeit zahlreiche Handys mit diesem System. Es bietet mit dem Android Market eine Plattform für Apps, die derzeit rasant wächst. Die neueste Android Version ist 2.1 und wird von Samsung in seiner Neuerscheinung Galaxy S eingesetzt.

Das Samsung Galaxy S platzt schier vor Features. Allein das Display soll laut DonRivas neue Maßstäbe setzen, die Super-AMOLED Technologie soll noch leuchtendere Farben, noch satteres Schwarz und einen höheren Blickwinkel ermöglichen. Dazu verbraucht es weniger Energie als herkömmliche LCD-Displays. Das Display ist 4 Zoll gross (800 x 480 Pixel) und unterstützt Multitouch. Die 5-Mega-Pixel Kamera ist laut Mobile Facts in der Lage, Videos in HD mit 720p aufzunehmen.

Damit das surfen im Internet auch richtig Spaß macht, unterstützt das Galaxy S die Datenprotokolle HSDPA und für den Upload HSUPA, sowie Bluetooth v3.0, USB v2.0 (High-Speed) und WLAN 802,11 b/g/n. Intern wurde ein 1 Ghz Prozessor verbaut. Ob es sich dabei um den Snapdragon-Prozessor von Qualcomm handelt, ist derzeit noch nicht bekannt. Das Handy wiegt lediglich 118 Gramm und ist nur 10 mm dick.

Bemerkenswert ist die Texteingabehilfe Swype, die es laut Golem ermöglichen soll, Text zu schreiben ohne den Finger von der Tastatur abzusetzen. Man zieht dabei den Finger von Buchstabe zu Buchstabe, wodurch sich Wörter schneller schreiben lassen sollen als durch tippen.

Wie Logitel berichtet, wird das Samsung Galaxy S in einer Version mit 16 GB bzw. 32 GB auf den Markt kommen. Weitere 32 GB lassen sich per microSD-Karte hinzufügen.

Das Samsung Galaxy S wird voraussichtlich ab Sommer in Deutschland verfügbar sein.

Finden Sie hier aktuelle Angebote zum Samsung Galaxy S


Software Update für Googles Nexus One

Google Nexus One

Google Nexus One

Bislang beherrschte Googles Nexus One kein Multitouch, obwohl die Hardware dazu durchaus in der Lage wäre. Diesen Missstand hat Google nun behoben und rüstet die Multitouch Funktion mit einem Update nach. Das Update kommt bei der US-Version über das Mobilfunknetz, deutsche Kunden können es sich (zumindest vorerst) manuell installieren. Mit dem Update kommen aber noch weitere Features. So gibt es laut digitaltrends.com einen Nachtmodus für Google Maps Navigation, der sich bei Dunkelheit automatisch aktivieren soll und damit die Lesbarkeit des Displays verbessert. Desweiteren wurde Googles Goggles hinzugefügt, eine Applikation, die mit der Kamera aufgenommene Motive erkennt und dazu passende Informationen liefert. Laut golem.de behebt die neue Nexus One Firmware auch einen Fehler bei der UMTS Nutzung. So hatten Kunden oft an Stellen keinen UMTS Empfang, wo andere Geräte ohne Probleme auf das UMTS-Netz von T-Mobile USA zugreifen konnten.

Sony Ericsson Xperia X10

Sony Ericsson Xperia X10

Sony Ericsson Xperia X10

Dieser Tage bringt Sony Ericsson ein neues Handy Highlight heraus: das Xperia X10. Das Smartphone verfügt über einen großen Multitouchscreen mit 480 x 854 Pixeln, auf dem man seine Fotos und Videos in exzellenter Qualität anschauen kann. Als Betriebssytem kommt Googles Android in der Version 1.6 zum Einsatz. An dieser Stelle hinkt Sony Ericsson etwas hinterher, Googles Nexus One wird Android bereit in Version 2.1 verwenden. Allerdings hat Sony Ericsson sein Android um einige selbstentwickelte Features erweitert. Die Versionsnummer ist daher kein Manko, da alle wichtigen Features eingebaut wurden. Als Prozessor kommt der schnelle Qualcomm Snapdragon QSD8250 mit 1 GHz zum Einsatz. Dieser Prozessor scheint sich gerade bei Smartphones durchzusetzen.

Mit diesem Handy ist eine Datenflatrate Pflicht, am besten per HSDPA oder zumindest über Edge. Um eine schnelle Verbindung zu haben, kommt als Netzbetreiber eigentlich nur T-Mobile oder Vodafone in Frage. Denn Fotos lassen sich mit 8-Megapixel schießen, da verschlingt ein Foto gleich mehrere Megabyte. Mit Hilfe des integrierten GPS Moduls lassen sich auch Ortsangaben (Geo-tagging) im Foto speichern. Entsprechende Software zeigt dann zum Foto gleich den Ort an, wo es geschossen wurde. Eine integrierte Gesichterkennung soll bis zu fünf Gesichter gleichzeitig auf einem Foto erkennen und automatisch seinen Kontakten zuordnen können. Wie gut das funktioniert, muss sich meiner Meinung nach in der Praxis erst noch erweisen. Cnet hat das Gerät schon angetestet.

Hier der Werbefilm mit schicker Blondine:

httpv://www.youtube.com/watch?v=qpXpQgSus28

Schaut euch hier aktuelle Angebote des Sony Ericsson Xperia X10 an